Aktuelles

17. Tagung der Bielschowsky-Gesellschaft

07.11. bis 08.11.2014
im Haus der Technik, Essen

Das Programm steht, die Online-Registrierung läuft, den "EarlyBird"-Rabatt erhalten Sie nur noch bis zum 30.09.. Ab sofort können Sie sich für die Tagung online registrieren oder sich per Fax / E-Mail oder per Post an die Tagungs-Organisation EYEFOX wenden.

Informationsflyer zum Download als pdf (4MB).

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

XIIth ISA- International Strabismological Association

01. - 04. Dezember 2014
Kyoto International Conference Center, Kyoto, Japan

Abstracts können seit dem 01. April 2014 (in englisch) eingereicht werden. Autoren werden nach dem 01. Juli benachrichtigt. Weitere Informationen auf der Kongressseite www.isa2014.jp .
Einladungsflyer

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Internationale Strabologische Woche der Schweizerischen Ophthalmologischen Gesellschaft

29. November bis 05. Dezember 2014
Cresta Palace, Celerina - St. Moritz

Diese strabologische Seminarwoche entspricht der seit 44 Jahren existierenden Zermatter Woche, die ausnahmsweise 2014 eben nicht in Zermatt stattfinden wird. Alle an Strabismus und Motilitätsstörungen interessierten Ärzte und Orthoptisten sind willkommen. Offizielle Sprachen sind Deutsch, Französisch und Italienisch. Ein grosser Platz wird für Diskussionen freigehalten.

Einladung als pdf zum Download (115 KB)
Hotel-Reservierungsformular als pdf zum Download (426 KB)

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Übersicht zu weiteren Fortbildungen Strabologie

Übersicht zu weiteren Fortbildungen Neuroophthalmologie

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Stellungnahme des Beirates der Bielschowsky-Gesellschaft für Schielforschung zur geplanten Kostenübernahme der Caterna-Sehschulung durch eine Krankenkasse / Studienbeteiligung

Beiratssitzung 29.11.2013, Leipzig

Die Wirksamkeit von driftenden Sinusgittern als Hintergrundmuster von Computerspielen auf die Besserung von Amblyopie additiv zur Okklusionstherapie ist umstritten und nach wissenschaftlicher Datenlage bisher nicht belegt. Beschriebene Effekte könnten auch von den Computerspielen selbst oder von einer Compliancebesserung herrühren.

Nichtsdestotrotz ist jede Unterstützung/Weiterentwicklung von Amblyopievorsorge und -therapie absolut in unserem Interesse. Somit finden wir den Vorstoß der Barmer GEK, die Caterna-Sehschulung ihren Versicherten über einen §73c-Vertrag auf Krankenkassenkosten zugänglich zu machen, akzeptabel.

Besonders unterstützenswert finden wir, dass die Amblyopietherapie dadurch wieder einen höheren Stellenwert bei den niedergelassenen Augenärzten bekommen kann und die Amblyopie in der öffentlichen Wahrnehmung in den Fokus gerückt wird.

Unterstützenswert ist außerdem die bisherige Strategie von Caterna, die additive Therapie ausschließlich über Augenärzte anzubieten, da wir nur bei Orthoptistinnen und Augenärzten die für eine suffiziente Amblyopietherapie notwendige Kompetenz sehen.

Wir möchten aber noch einmal explizit auf den fehlenden, spezifischen Wirksamkeitsnachweis hinweisen und unsere Unterstützung in der Evaluation und Weiterentwicklung des Verfahrens anbieten. Suffiziente Studien sind notwendig und der Beirat der Bielschowsky-Gesellschaft bietet seine Fachkompetenz und aktive Mitarbeit bei der Durchführung von Studien an.

Primärer Ansprechpartner kann Frau Dr. V. Bau (Dresden) sein, die den Kontakt zu den anderen Zentren koordinieren kann.

Voraussetzung für unsere Unterstützung und Mitarbeit an Studien ist, dass diese sinnvoll im Sinne einer möglichst klaren Aussage, ergebnisoffen und unabhängig von wirtschaftlichen Interessen und nach wissenschaftlichen Kriterien betreffend Design und Statistik durchgeführt werden sowie die Publikation der Ergebnisse/Schlussfolgerungen ausschließlich mit unserer Beteiligung.

> nach oben