Aktuelles

Literatur-Hinweis

Wiesbaden-Broschüren jetzt elektronisch zugänglich

Die Anfänge der modernen Strabologie in Deutschland sind in die 1960er- und 1970er-Jahre zu datieren. 1960 wurde im Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e. V. (BVA) der Arbeitskreis „Schielbehandlung" gegründet, der es in kurzer Zeit erreicht hat, dass der Strabismus als Krankheit im Sinne der Reichsversicherungsordnung (RVO) anerkannt und dessen Behandlung den Augenärzten als Kassenleistung vergütet wurde.

Weitere Informationen und die Wiesbaden-Broschüren finden Sie hier

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Der aktuelle Bielschowsky-Newsletter:   Newsletter III/2019

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •


Übersicht zu weiteren Fortbildungen Strabologie

Übersicht zu weiteren Fortbildungen Neuroophthalmologie


• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

> nach oben