förderungen und preise

Die Bielschowsky Gesellschaft vergibt folgende Preise / Förderungen:

Wissenschaftspreis

Die Bielschowsky-Gesellschaft verleiht, in der Regel alle drei Jahre, einen Preis für besondere Verdienste und wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Strabologie, Neuroophthalmologie und Pädiatrischen Ophthalmologie.

Bisherige Preisträger:
1994 Prof. Dr. Ruxandra Sireteanu-Constantinescu (Frankfurt)
1998 Prof. Dr. Huibert Simonsz (Rotterdam, Niederlande)
2000 Prof. Dr. Gerold Kolling (Heidelberg)
2002 Prof. Dr. Hermann Dieter Schworm (Hamburg)
2004 Prof. Dr. Heimo Steffen (Heidelberg)
2009 Prof. Dr. Anja Eckstein (Essen)
2017 Prof. Dr. Birgit Lorenz (Giessen)
2022 Prof. Dr. Wolf A. Lagreze (Freiburg)

Vergabeordnung (Stand: 11 / 2016)

Preisgeld 2022: 5000,- Euro

Vorschläge aus dem Kreis der Mitglieder der Bielschowsky-Gesellschaft werden bis zum 28.02.2022 an das federführende Mitglied der Vergabekommission erbeten.
(Dr. med. Tanja Guthoff
; E-Mail-Adresse: tanja.guthoff[at]med.uni-duesseldorf.de)




Nachwuchspreis

Die Bielschowsky-Gesellschaft verleiht, in der Regel jährlich, zwei Preise für den Nachwuchs auf dem Gebiet der Strabologie und Neuroophthalmologie.
Der Preisträger oder Preisträgerin soll bei Einreichen der Unterlagen nicht älter als 38 Jahre sein und muss nicht Mitglied der Bielschowsky-Gesellschaft sein. Der Nachwuchspreis kann einerseits für eine Promotionsarbeit vergeben werden, die von der Fakultät mit magna oder summa cum laude benotet worden ist. Die Promotion sollte dabei nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.
Außerdem kann der Nachwuchspreis aber auch für eine hervorragende Publikation auf dem Gebiet der Strabologie, Neuroophthalmologie und Pädiatrischen Ophthalmologie vergeben werden.

Vergabeordnung (Stand: 11 / 2016)

Vorschläge aus dem Kreis der Mitglieder der Bielschowsky-Gesellschaft werden bis zum 28.02.2022 an das federführende Mitglied der Vergabekommission erbeten.
(Dr. med. Tanja Guthoff; E-Mail-Adresse: tanja.guthoff[at]med.uni-duesseldorf.de)




Reisestipendium

Die Bielschowsky-Gesellschaft vergibt Reisestipendien für Kongressbesuche. Der / die Antragsteller(in) sollte auf dem zu besuchenden Kongress einen eigenen Beitrag präsentieren, welcher thematisch auf dem Gebiet der Strabologie bzw. Neuroophthalmologie angesiedelt ist. Der/die Antragsteller(in) soll bei Antragstellung nicht älter als 35 Jahre sein und muss Mitglied der Bielschowsky-Gesellschaft sein.

Vergabeordnung (Stand: 11 / 2016)

Antragstellung fortlaufend möglich.
Anträge (formlos) per Mail an:
schriftfuehrer[@]bielschowsky.de.




Forschungsförderung

Die Bielschowsky-Gesellschaft fördert wissenschaftliche Forschungsprojekte in der Schielforschung und Neuroophthalmologie. Zweck ist die Finanzierung von Forschungsvorhaben in der Grundlagenforschung, für klinische Forschungen und Studien. Die Förderung ist ausschließlich als Projekt bezogene Sachleistung vorgesehen. Die Forschungsförderung wird entsprechend den finanziellen Möglichkeiten der Gesellschaft vergeben.

Leitfaden zum Download

Vergabeordnung (Stand: 11 / 2016)

Anträge werden bis zum 28.2.2022 an das federführende Mitglied der Vergabekommission erbeten. (Dr. med. Tanja Guthoff; E-Mail-Adresse: tanja.guthoff[at]med.uni-duesseldorf.de)




Präsentationspreis

  1. Die Bielschowsky-Gesellschaft prämiert die „Besten Präsentationen“ der Jahrestagung.
  2. Der Preisträger* soll nicht älter als 35 Jahre sein und muss nicht Mitglied der Bielschowsky- Gesellschaft sein.
  3. Der Preis soll jeweils 200 Euro betragen. Die Höhe des Preises kann den finanziellen Möglichkeiten der Bielschowsky-Gesellschaft angepasst werden.
  4. Die Preisträger werden von der Programmkommission der Tagung ausgewählt. Die Entscheidung der Kommission kann nicht gerichtlich angefochten werden.

Vergabeordnung (Stand: 06 / 2018)




> nach oben